Macht Einkauf

Ohne Einkauf kein Umsatz

Ohne Einkauf kein Umsatz. Der Einkauf ist die banale Grundlage dafür, dass ein Geschäftsbetrieb, ein Hotel entstehen kann und läuft. Ohne eingekaufte Matratze kein Logis-Umsatz. Ohne eingekauften Wein kein Beverage-Umsatz. Ohne eingekauften Fisch kein Food-Umsatz. Der Einkauf ist maßgeblich beteiligt an der Weichenstellung für Erfolg oder Misserfolg – denn mit der gekauften Ware muss der Gastgeber den Geschmack der Gäste treffen und deren Bedürfnisse erfüllen. Der Einkauf spielt daher eine wichtige Rolle im ganzheitlichen Erfolgskonzept eines Hotels, weil hier eine wesentliche Umsetzung des Betriebskonzepts beginnt.

 

Einkauf - mit 35% höchster Kostenblock

Unter „den Einkauf“ fallen dabei nicht nur Lebensmittel, Getränke, Servietten & Co., sondern vielmehr alle Waren und Dienstleistungen, die der Gastronom oder Hotelier nicht selbst herstellt, sondern bezieht – also auch die externe Buchhaltung, Mietwäsche, Energie, Werbung, Online-Marketing, Telefonie, IT-Software, das outgesourcte Housekeeping und vieles mehr. Alles in allem kommt da jede Menge zusammen. In Summe sind das etwa 35% der Kosten eines Hotels. Damit sind die Ausgaben für den Einkauf inzwischen der größte Kostenblock – noch vor den Personalkosten, die teilweise „nur“ noch bei 20 bis 30% liegen. Prognosen deuten darauf hin, dass der Anteil sogar noch weiter steigen wird, da die Hospitality-Branche immer stärker zum Outsourcing tendiert.

 

Komplexer Prozess - Verbesserung mit Digitalisierung

Viele verstehen unter Einkaufen nach wie vor das ‚Bestellen‘ von Waren. Es sind jedoch viele einzelne Prozessschritte, die zusammengehören und die aufeinander aufbauen, bis die Ware letztlich im Kühlhaus landet. Der eigentliche Vorgang beginnt dabei schon mit der Bedarfsdefinition, also der Antwort auf die Frage „Was brauche ich in welcher Qualität und Menge?“, dann folgen das Sourcing, die Suche nach dem passenden Produkt – und schließlich gehören das Vergleichen, Verhandeln, Bestellen, Ware in Empfang nehmen, das Prüfen, Kontieren und Ablegen der Rechnung zum Einkauf dazu. Ein gut strukturierter Prozess ist erst dann gegeben, wenn all diese Einzelschritte für jeden verständlich definiert und perfekt aufeinander abgestimmt sind. Das lässt sich prima optimieren und organisieren durch smarte Digitalisierungslösungen, durch die alle Arbeitsschritte der Beschaffung webbasiert, vernetzt, barrierefrei und transparent über einen Workflow (bitte ab „moderne bis Workflow link auf Web:Tools) abgebildet werden.

 

Rendite-Booster - Kostensenkung von 2% erhöht den Gewinn um 12%
Einkauf ist ein „Rendite Booster“ erster Güte: Die Senkung der direkten Einkaufsausgaben um nur 2% erhöht den Gewinn um 12%. Die Umsatzäquivalenz, also den gleichen Gewinneffekt nur durch Umsatzsteigerung zu erreichen, liegt bei Faktor 5-6 (Beispiel Hotel, NOP 5%).

 

Einkauf ganzheitlich sehen - Der Preis ist nicht alles!

Was ist erfolgreicher Einkauf? Bestmögliche, marktgerechte Einkaufskonditionen! Ja. Aber ist das alles? Nein: Lieferzuverlässigkeit, Qualität der Produkte & Waren, Sicherheit, Innovation, Kommunikation, Nachhaltigkeit, einfache Prozesse, Partnerschaft, Vertrauen – all das und noch viel mehr gehört sind Grundlagen erfolgreichen Einkaufsmanagements. Dieses Verständnis ist in der Supply Chain Management-Philosophie „buy“ progros abgebildet. Und wird auch so gelebt!

 

Good 2 know - Mehr Wissen zum Supply Chain Management

Nachstehend gibt´s ein paar Pod Casts, Texte und Videos zusammengestellt, die sich alle mit strategischem Einkauf und Beschaffung – also Supply Chain Management - befassen. Wir erweitern diese Sammlung laufend. Gerne können Sie sich auch direkt an uns wenden, wenn Sie die eine oder andere Frage zum Supply Chain Management haben.

Mein Exemplar bestellen:

FrauHerr




This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

progros - „Hospitality Experts ④ Supply Chain Management” – Alle Lösungen „buy“ progros sind modular aufgebaut und individuell kombinierbar. 100% bedarfs- und passgenau. Somit genießen Sie ein hohes Maß an Flexibilität.

 

Sie wollen wissen, welche namhaften Privathotels & Hotelketten heute schon die Lösungen „buy“ progros nutzen? Dann sind Sie bei unseren    „BUY-Spielen“ genau richtig.

Mein Exemplar bestellen:

FrauHerr




This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Alles drin. Mach's einfach!

Brit Haase, Direktorin Kundenservice (links)
Christine Fröde, Managerin Administration Zentraleinkauf (rechts)